Wer in Paris nur einen Tag Zeit hat und den Fokus auf die French Open richtet, dem bleiben natürlich die schönen Plätze dieser Stadt vorenthalten. Auf meiner langen Taxifahrt quer durch die Stadt, vom Flughafen bis in den Stade Roland Garros, habe ich jedoch einen kurzen Eindruck bekommen, was sich im Kern dieser Modemetrople versteckt und was ich alles an diesem Tag alles verpassen werde.

„#HotSpots – Inspiration for a better time off court!“

Ab sofort möchte ich in meiner neuen Rubrik #HotSpots all denen eine Inspiration mit auf den Weg geben, die auf ihren Reisen immer nur kurz Zeit haben, diese dennoch aber bestmöglich nutzen möchten, um die Stadt zu entdecken.

HOT SPOT IN PARIS: Das Restaurant „Shaka Poke“  – ein Tipp von @GirlzOnTour 

About a delicious healthy lunch at @shaka_poke 🙌🏻

Ein Beitrag geteilt von Girlz on Tour (@girlzontour) am

Wer sich genau hinter Clem, Julia, Noura und Steph verbirgt werde ich Euch wann anders vorstellen. Doch eines kann ich schon mal verraten: sie reisen um die Welt, verbringen ganz viel Zeit auf den größten und schönsten Tenniscourts dieser Welt und sind mehr als 1.000% „In Love With Tennis“.

Shako Poke – Spécialités hawaïennes

In der Nähe der Metro Station „Louvre Rivoli“ haben die beiden Freunde Alexandre Haggai und Etienne Bateman, seit Februar 2018 mitten in Paris ihr eigenes Restaurant eröffnet.

Auf ihrem Trip durch Kalifornien haben die beiden Freunde die „Poke Bowl“ für sich entdeckt – eine Hawaiianisches Gericht mit rohem Fisch mit Reis, tropischen Früchten und verschieden Gemüsesorten. Abgewandelt mit einem Touch an Eigenkreation wollen sie ihre Gäste mit gesunden und exotischen Gerichten inspirieren.

Für Noura El Shwekh, der Freundin von Jo-Wilfried Tsonga, ist das „Shaka Poke“ ein absoluter HotSpot in Paris.

„Gerade jetzt, in einer Zeit, in der „Jo“ aufgrund einer OP erst in der zweiten Jahreshälfte ins  Tour-Geschehen eingreifen kann, ist Zeit, neue Orte hier Paris zu entdecken.“

Am Rande der French Open hatte ich das Vergnügen mit ihr über das Leben abseits der Tour, über ihr Projekt @girlzontour als auch mit Jo Wilfried Tsonga über die anstehende Fußball WM, seinen Lifestyle oder auch über seine neue Rolle als Vater zu sprechen. Mehr dazu in Kürze.

Foto: adidas

Das Gespräch mit den beiden hat mir wieder einmal gezeigt. #inlovewithtennis ist nicht nur ein einfacher Hashtag. Es ist viel mehr. „I am In Love With Tennis“ ist ein Statement das Menschen miteinander verbindet, Platz für eine fülle an Themen bietet und Raum für neue Inspiration schafft.

I am #inlovewithtennis, Fabian

PS: Natürlich sind wir Tennisspieler immer darauf fokussiert auf dem Court unser Bestes zu geben und sind heiß darauf, unsere Idole als Fan bei den Turnieren anzufeuern. Doch ganz nebenbei sollte jeder sich auch einmal Raum für innerliche Ruhe und Erholung gönnen. Persönlich werde ich es mir zu Herzen nehmen und bei meinem nächsten Trip nach Paris mit meiner Frau im „Shaka Poke“ bei den beiden Tennisfans Alexandre und Etienne vorbeischauen. Manchmal ist weniger Tennis auch mehr  – und wer weiß, vielleicht sind die #GirlzOnTour


Get inspired by @Shaka_Poke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*