Eine ausverkaufte Halle in Chicago, grandiose Stimmung und best gelaunte Tennisprofis. Mehr geht fast nicht. Von Freitag bis Sonntag kämpfte das Team Europe gegen das Team World im United Center in Chicago um die Titelverteidigung des Laver Cups.

Der Laver Cup – ein Event, das nicht nur mein Herz, sondern jedes  Tennisfans höher schlagen lässt. Nach den US Open, dem letzten Grand Slam Turnier des Jahres, treffen sich Tennislegenden wie Rod Laver, John McEnroe und Björn Borg, um zusammen mit den aktuell besten Spieler ein wahres Tennisfest abzufeuern.

Foto: @LaverCup Instagram

Was den Laver Cup so besonders macht?

Im vergangenen Jahr traf zum ersten Mal das Team Europe auf das Team World, um den Versuch eines neuen Formates auf die Beine zu stellen. Schnell wurde an dem damaligen Wochenende klar: der Laver Cup ist nicht nur eine Eintagsfliege, nein, es ist vielmehr eine Event, an dem Tennis zelebriert wird. >> how it works

Nick Kyrgios (Foto @Lavercup Instagram)
Anderson, Kyrgios, Sock (Instagram @lavercup)

Die Spieler, Zuschauer in der Halle als auch vor dem TV oder auch die User in den Sozialen Netzwerken kamen aus dem Schwärmen nicht mehr raus und so war es die logische Folge, dass es zu einer zweiten Auflage kam. Dieses Mal in Chicago, zum Heimspiel des Team World: der Laver Cup 2019.


Nicht nur die ausgelassene Stimmung beim Publikum, sondern vor allem auch die Freude und der Einsatz der Spieler lässt den Laver Cup schon nach der zweiten Auflage zu einem ganz besonderen Ereignis heranwachsen, das seines Gleichen sucht. Wer in den letzten Tages einmal die Instastories der Spieler von Grigor Dimitrov, Alexander Zverev oder auch Nick Kyrgios verfolgt hat, der hat sehen können, wie sehr die Spieler ihrer Leidenschaft nachgegangen sind.


Nach seinem Ausrüsterwechsel von Nike zu Uniqlo kamen erste kritische Stimmungen um den Maestro Roger Federer in diesem Sommer auf. Groß war das Gerede um Geldgier, das nach oben treiben von Sponsoringverträgen etc. Doch wie es auch sein mag. Eines muss man dem Schweizer lassen.

Er hat nicht nur ein Händchen auf dem Court, sondern vor allem auch für den Sport.

Foto: @LaverCup Instagram
Foto: @LaverCup Instagram

Mit dem Laver Cup hat Roger Federer mit seinem Team 8 (Anm. Marketingagentur von Federer und seinem Manager Tony Godsick) nicht nur einen einzigartigen Event geschaffen, sondern sie sind ihrer Aufgabe und Leidenschaft nachgekommen, zu Ehren von Rod Laver ein Ereignis zu schaffen, das hoffentlich noch viele Jahre dem Tennissport beibehalten bleibt.

Foto: Rod Laver (@lavercup Instagram)

Wo sonst hätte einmal Roger Federer zusammen mit Novak Djokovic oder Rafael Nadal Doppel gespielt? Wo sonst hätte Tennislegende Björn Borg den Nachwuchsstar Alexander Zverev zum Sieg gecoacht und wo sonst hätte der große Rod Laver nocheinmal mit 80 Jahre so viel Spaß auf dem Platz gehabt?

“Es geht nicht immer nur um die Grand Slams. Es geht auch um die kleineren Turniere und um Ereignisse, bei denen wir Spieler sehr viel Spaß haben. Das alles trägt dazu bei, Tennis zu einem großen Sport zu machen.”

I am #inlovewithLaverCup

Fabian


>> SHOP THE RACKET <<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*